Die evangelischen Kirchen haben sich seit den 1980er Jahren verstärkt für die Bewahrung der Schöpfung engagiert und sich in zahlreichen Dokumenten für die Nutzung solarer und regenerativer Energien ausgesprochen.

Auch für unser evangelisches Studierendenwohnheim ist dies ein wichtiges Anliegen, so dass wir bei der Energieversorgung unseres Hauses auf die Schonung der Ressourcen achten.

Seit dem Jahr 1999 betreiben wir ein Blockheizkraftwerk und seit 2001 eine Photovoltaikanlage.

Mit beiden Anlagen haben wir sehr gute Erfahrungen sammeln und die Ausgaben für Energie jährlich um mehr als 20.000 Euro senken können.

Blockheizkraftwerk


Photovoltaikanlage auf dem Hans von Soden-Haus